Rezension: Oskar und die Dame in rosa

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bücher, Rezensionen

Ich muss zugeben: Ich bin jemand, der beim Buchkauf unter anderem nach dem Cover und Klappentext auf der Rückseite geht. Manchmal greife ich damit ins Klo. Manchmal finde ich so aber auch Perlen. Im Falle von „Oskar und die Dame in Rose“ von Eric Emmanuel Schmidt habe ich eindeutig einen kleinen Schatz an Land gezogen. Oskar ist 10 Jahre alt. Er hat Leukämie im Endstadium, und weiß, das er bald sterben muss. Fast alle um ihn herum, vor allem die Stationsärzte, meiden das Thema Tod. Sobald das Thema zur Sprache kommt, wird um den heißen Brei herum geredet, abgelenkt, oder […]

Rezension: 2012 (Roland Emmerich)

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Filme & Serien, Rezensionen

Klischeehafter Exmann Jackson (John Cusack) fährt mit seinen klischeehaften Kindern in den Yellowstone Nationalpark, von dem aus die Katastrophe seinen Lauf nimmt. Erdplattenverschiebungen und Vulkanausbrüche sorgen von nun an für die Unterhaltung, was die Handlung um das Expärchen und den neuen Lover von Mutter Kate (Amanda Peet) komplett untergehen lässt. Das ist auch gut so, denn interessiert hätte sie eh keinen. Man bekommt viel mehr das Gefühl, dass als Entschuldigung für das atemberaubende aber simple Fluten der Erde ein paar x-beliebige Klischeehandlungsstränge aus der angeödeten Mottenkiste gekramt wurden. Wieso dieses Machwerk trotz der einfältig platten und in jeder Hinsicht austauschbaren […]